Leitbetriebe Austria zu Besuch im Hafen Wien

  • Diskussionsrunde © Sabine Klimt

Am 14.März.2018 fand eine gemeinsam von Leitbetriebe-Austria und dem Hafen Wien organisierte Veranstaltung statt. Als Location wurde die Hafenlounge im Hafen Wien Headoffice gewählt. Unter dem Motto "betriebliche Mobilität" fand eine Diskussionsrunde, moderiert durch Leitbetriebe-Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher, statt.

Die Teilnehmer, Mag. Doris Pulker-Rohrhofer, technische Geschäftsführerin des Hafen Wien; Michael Viktor Fischer, Geschäftsführer des e-Mobilitätsanbieters SMATRICS; Sarah Renk, Head of Global Sales bei car2go sowie Jürgen Brettschneider, Geschäftsführer des Lebensmittelkonzerns Mautner Markhof Feinkost, waren sich einig, dass die Veränderungen der betrieblichen Mobilität in den kommenden Jahren tiefgreifend sein könnten.

„Das Autogeschäft ist eine wichtige Sparte, die in den vergangenen Jahren auch mit erfreulichen Steigerungen aufwarten konnte. Die Menge der am Hafen Wien umgeschlagenen Fahrzeuge entspricht rund einem Fünftel der in Österreich registrierten Neuzulassungen", erklärt die technische Geschäftsführerin Doris Pulker-Rohrhofer.

"Es ist eine optimistische Sichtweise gerechtfertigt, da nämlich die Verfügbarkeit neuer Technologien zu einer rascheren Erneuerung betrieblicher Fuhrparks führen wird und daher für längere Zeit besonders starke Nachfrage gegeben sein wird." erklärte Fischer. Sarah Renk ergänzte: "Ein wichtiges Kostensenkungspotenzial eröffnet sich auch durch die Sharing Economy, insbesondere durch den Einsatz von Carsharing. Carsharing als geschäftliche Mobilität einzuführen, stößt bei Unternehmen zunehmend auf Interesse."

Seitens der potenziellen Anwender ist die Bereitschaft, neue Wege zu beschreiten, jedenfalls so groß wie nie. „Effizienter Personen- und Warenverkehr sind zentrale Erfolgsfaktoren. Unter anderem sehen wir großes Potenzial durch verbesserte Steuerungsmöglichkeiten durch vernetzte Planungsprozesse, um Routen zu optimieren und Leerfahrten zu reduzieren." , sagte Jürgen Brettschneider.

Im Anschluss an die Diskussionsrunde konnten die zahlreichen Gäste  bei einem Buffet networken und Fachgespräche führen.

« zurück

nach oben