Kompetentes Logistikzentrum im Herzen Europas

Rund 2.000 Kilometer entfernt vom schwarzen Meer und rund 1.500 Kilometer von der Nordsee, punktet der Wiener Hafen mit seiner Trimodalität: der optimalen direkten Anbindung an die drei Hauptverkehrsträger Schiff, Bahn und LKW.

Neuer Hafenmobilkran geht in Betrieb © Eva Kelety

Hafen Wien: 241 Tonnen schwerer Hafenmobilkran geht in Betrieb

Imposante Hubkraft, flexibel bewegbar und universell einsetzbar -
Kran-Kraftbündel stärkt trimodale Umschlags-Kapazitäten am Standort Freudenau

Spektakulärer Schwerguttransport im Hafen Wien © Eva Kelety

Hafen Wien: Spektakulärer Schwergut Transport im Hafen Albern

Riesiges Entschwefelungsmodul vom Schiff auf Spezialtransproter verladen - Felbermayr und Hafen Wien eröffnen neues Schwerlastzentrum im Hafen Albern.

Hafen Wien stärkt sich mit GMP+ Zertifizierung und integriert Bargelink Portscout

Der Hafen Wien hat die internationale Futtermittelzertifizierung nach GMP+ B3 Anfang April 2015 erhalten und damit seine Wettbewerbsfähigkeit im Umschlags- und Lagerbereich weiter gestärkt. Außerdem nutzt der Hafen Wien jetzt das Modul PortScout in Kooperation mit Bargelink. Damit erhalten Besucher von www.hafenwien.com real-time-Informationen über freie Schiffskapazitäten und Ladungsangebote in der Region und in ganz Europa.

mehr zu Hafen Wien stärkt sich mit GMP+ Zertifizierung und integriert Bargelink Portscout

alle News

nach oben